Mit der Prestigo SRT 8215 stellt Philips eine Universalfernbedienung vor, welche durch die Kombination aus klassischem Hardware-Tasten-Layout plus Touchscreen (im oberen Bereich der Fernbedienung) die Vorzüge und Vorteile der beiden Bereiche “Touchscreen” und traditionellen Tasten miteinander verknüpfen soll. Ob die hier gebotene Mischung gelungen ist, und ob die SRT 8215 auch in den sonstigen, für eine Universalfernbedienung relevanten Bereichen zu überzeugen weiß, darauf wollen wir im Folgenden näher eingehen.

Guter reagierender, resistiver Farb-Touchscreen. Hardware-Tasten mit angenehmem, gutem Druckpunkt

Die Philips Prestigo SRT 8215


Die Philips Prestigo SRT 8215 verfügt über eine Kombination aus Touch-Display und klassischen Hardware-Tasten

Beginnen wir mit dem bereits erwähnten Touchscreen, welcher schön hell ist und einen guten Kontrast bietet, ausreichend hoch augelöst ist (176 x 220 Pixel bei 5,6cm Display-Diagonale) und erfreulicherweise zudem unter keinerlei Clouding-Problemen leidet. Beim Display handelt es sich übrigens nicht um ein kapazitives (unter anderem bekannt aus Apples iDevices), sondern um ein resistives Touch-Display. Will heissen: Das Display reagiert nicht auf blosse Berührungen, sondern auf Druck. Das mag der ein oder andere als Nachteil bezeichnen, unserer Meinung nach ist dies im Zusammenhang mit einer (Universal)Fernbedienung aber keine schlechte Wahl da es so eher selten passiert, daß man sozusagen aus Versehen eine Aktion ausführt, nur weil man ein klein wenig an das Display herangekommen ist. Man muss nämlich durchaus ein bisschen fester auf das Display drücken um auch wirklich sicher eine Reaktion zu bewirken. In Zeiten grosser Popularität von Apples iPhones und iPads sicherlich für den ein oder anderen eine Frage der Umgewöhnung, aber nach ein paar Tagen hat man sich damit gut arrangiert.

Standardmässig ist das Display im Dauer-Standby-Zustand, was bedeutet, daß es sich nach wenigen Sekunden der Inaktivität von alleine ausschaltet und erst durch ein einmaliges Drücken wieder reaktiviert werden kann. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen wirkt sich dies positiv auf die Batterie- / Akku-Laufzeit der SRT8215 aus, zum anderen wird man beim Schauen eines Filmes mit gegebenenfalls verringerter Zimmer-Helligkeit nicht vom Licht eines dauerhaft leuchtenden Displays gestört. Stichwort verringerte Zimmer-Helligkeit: Ein nettes Feature der SRT 8215 ist die an das Display gekoppelte Hintergrundbeleuchtung der Universalfernbedienung, welche einem auch im Dunkeln genügend Überblick über das komplette Tasten-Layout gewährt, sich nach den zuvor erwähnten Sekunden der Inaktivität von Seiten des Users dann aber ebenfalls wieder ausschaltet.

Die Bedienung diverser Geräte gelingt mit der SRT 8215 erfreulich gut. Sowohl der Touchscreen, als auch die “normalen” Hardware-Tasten reagieren gut und zuverlässig, Letztere verfügen über einen guten Druckpunkt und eine angenehme, grundsätzlich glatte, aber dennoch ausreichend griffige Oberfläche, die sich angenehm anfühlt und eine zuverlässige Bedienung ermöglicht. Die Rückseite der SRT 8215 verfügt im Gegensatz zur Vorderseite nicht über eine glatte, sondern über eine minimal weichere, und außerdem überaus rutschfeste Oberfläche, die sowohl in der Hand, insbesondere aber auch auf Oberflächen wie Holz (Couchtisch) oder Textil (Sofa) einen sicheren Halt gewährleistet.

Gute Haptik und Ergonomie, sehr gute Winkeltoleranz der IR-Signale

In Bezug auf Haptik und Ergonomie können wir durchweg Positives berichten und sagen, daß die SRT 8215 sehr gut in der Hand liegt. Sie ist ausreichend schwer, aber nicht zu schwer, verfügt über eine gute Ergonomie (auch für sehr kleine und sehr große Hände) und eine tadellose Verarbeitung. Alle Tasten sind ausreichend erhaben, aber nicht zu exponiert, das Tasten-Layout ist logisch aufgebaut und generell gibt es bei den Themen Usability und Bedienkomfort keinen Grund zur Beanstandung. Sollte man eine bestimmte Taste der jeweiligen Originalfernbedienung vermissen, so erstellt man sie einfach mit Hilfe der Philips Configo-Software am PC und legt sie sich auf das Touch-Display. Die Winkeltoleranz/Signalstärke der SRT 8215 ist übrigens ebenfalls sehr gut. Im Normalfall lassen sich die Geräte auch aus wahrlich nicht idealen Winkeln (150 Grad und mehr) wunderbar bedienen und reagieren tadellos.
 

Einrichtung von Geräten und Aktivitäten am Computer gelingt schnell und zuverlässig

philips-prestigo-srt8215-universalfernbedienung-02

Geräte und Aktivitäten werden mit Hilfe der Philips-Konfigurations-Software “Configo” eingerichtet.

Was man zur Einrichtung der SRT 8215 auf jeden Fall erwähnen sollte, ist die Tatsache, daß man hierfür definitiv einen Computer braucht. War es bei früheren Philips-Universalfernbedienungen noch möglich, die Einrichtung an der Fernbedienung selbst vorzunehmen, so kommt man an dieser Stelle ohne Computer nicht mehr weit. Es gibt zwar eine Hilfe-Taste ganz oben links, diese gibt einem aber nach ein, zwei Fragen zur Eingrenzung des aktuellen Problems unmissverständlich zu verstehen, daß man sie nun bitte (per mitgeliefertem USB auf Mini-USB-Kabel) an den Computer anschliessen möge um die nachfolgenden Schritte an Selbigem durchzuführen.

Bei der Erst-Inbetriebnahme der SRT 8215 bekommt man nach dem Anschliessen an den Computer die Möglichkeit, das erste Gerät hinzuzufügen. Hierzu wählt man zunächst die Art des Geräts aus und den Hersteller (plus optional auch noch die exakte Modellbezeichnung) aus und wird daraufhin gebeten, die Originalfernbedienung des entsprechenden Gerätes zu holen, diese auf die Front-Partie der SRT 8215 zu richten und dann die Taste zu betätigen, mit der man normalerweise das Gerät ausschaltet. Hat man dies getan, so erkennt die SRT 8215 dank eingebautem Infrarot-Empfänger im Normalfall unverzüglich die komplette Tasten-Belegung der Original-Fernbedienung, inklusive Spezial-Tasten, welche ihrerseits in der Regel auf das Touch-Display eingefügt werden. Stellt man fest, daß doch eine bestimmte Taste fehlt, so kann man diese per “Taste reparieren” Funktion auf eine beliebige Hardware-Taste legen, oder eine Custom-Taste innerhalb des Displays festlegen.

Beim Einrichten eines Gerätes, welches die Konfigurations-Software standardmässig nicht kennt, muss man zwar einen kleinen Umweg nehmen, bewerkstelligen lässt sich dieses Vorhaben aber dennoch. In diesem Fall bringt man der SRT 8215 einfach “zu Fuß” jede einzelne Taste bei, über die die Originalfernbedienung verfügt. Standardmässig leitet einen die Configo-Software hierfür Schritt für Schritt durch alle Tasten ihres Layouts, und springt nach dem Erkennen des jeweiligen IR-Signals der gegenüber liegenden Originalfernbedienung automatisch weiter von Taste zu Taste, bis man entweder alle Tasten durch hat, oder bis man auf “Fertigstellen” klickt. Anschliessend speichert die Configo-Software alle vorgenommenen Einstellungen auf der SRT 8215 und wenige Sekunden später kann man sie vom Computer trennen.

Beim Festlegen von “Aktivitäten”, im Heimkino-Jargon auch oft Makros genannt (die Abfolge mehrerer, auch Geräte-übergreifender, Befehle zum Ein-, Aus- oder Um-Schalten mit dem Ziel einer bestimmten “Aktivität” wie zB DVD-Schauen oder Fernsehen) legt man die exakte Reihenfolge der durchzuführenden Tasten-Befehle der jeweiligen Geräte fest und definiert auf Wunsch auch noch Zehntelsekunden-genau den zeitlichen Abstand zwischen den einzelnen Infrarotsignal-Befehlen. Im Zuge unseres Tests erforderte es zwar durchaus einige Zeit bis diese Aktivitäten so eingerichtet waren, daß alle Geräte anstandslos ein- oder ausgeschaltet wurden bzw. auf die richtigen Kanäle/Eingänge gewechselt wurde, am Ende liessen sich aber auch sehr komplexe Abfolgen von Befehlen einfach konfigurieren und wurden von der SRT 8215 anschliessend tadellos ausgeführt.

Insgesamt wenige Minuspunkte, welche sich zum Teil auch mit dem nötigen Vorwissen relativieren

philips-prestigo-srt8215-universalfernbedienung-03

Sender-Favoriten können mitsamt Sender-Logos auf das Touch-Display gelegt werden. Beim Klick wird ein kurzes Makro in Form der jeweiligen Sender-Nummer ausgeführt.

Trotz des insgesamt absolut positiven Gesamteindrucks der SRT 8215 wollen wir noch auf drei kleine Unperfektheiten eingehen, die wir im Zuge unseres Tests bemerkt haben. Zum einen lässt sich die Einrichtung der Sender-Favoriten mitsamt Sender-Logos mittlerweile nicht mehr vollautomatisch über das Internet durchführen, da die hierbei involvierten Server zum Herunterladen der Sender-Logos mittlerweile von Philips abgeschaltet wurden und die Configo-Software nach kurzer, erfolgloser Suche nach diesen behauptet, es bestünde keine Internet-Verbindung. Man muss stattdessen also manuell die Logos der entsprechenden Sender herunterladen (am besten im png-Format) und diese dann beim Festlegen der Sender-Favoriten einfügen (macht die Software immerhin so weit automatisch, daß man keinerlei Bildberabeitung durchführen muss).

Zwei weitere, zugegebenermassen aber relativ kleine, Minuspunkte sind zum einen der für unseren Geschmack etwas zu kleine Abstand zwischen den Lautstärke- und Kanalwechsel-Tasten und den darüber liegenden Tasten, was beim Durchzappen/Lautstärke-Anpassen zu ungewollten Berührungen mit eben jenen “Menü”- und “Guide”-Tasten führen kann. Außerdem lässt sich die Reihenfolge der eingerichteten Geräte nachträglich leider nicht mehr verändern. Wer also viel Wert legt auf diese Reihenfolge, der sollte gleich beim Einrichten der Geräte darauf achten, welche Geräte er zuerst einrichtet und welche lieber erst später.
 
Die Philips Prestigo SRT 8215 ist in der Regel für 70-80 EUR erhältlich, sowohl in gut sortierten Elektromärkten, oder auch bei Amazon.de.

 

Fazit:

Abschliessend können wir die Philips Prestigo SRT 8215 nur als sehr gelungene Universalfernbedienung bezeichnen. Abgesehen von ein paar kleinen Schwächen bietet sie alles, was eine gute Universalfernbedienung bieten sollte: Gelungenes Design, gute Haptik und Ergonomie, lückenlose Lernfähigkeit und eine ausgezeichnete Winkeltoleranz, und das alles zu einem durchaus fairen Preis von in der Regel unter 80 EUR. Von uns gibt es dafür eine klare Kaufempfehlung im mittleren Preissegment der Universalfernbedienungen.

 

Positiv:

+ Farbiger, gut reagierender (resistiver) Touchscreen
+ Programmierbar über Computer (PC und Mac)
+ Tasten mit gutem Druckpunkt
+ Sehr gute Verarbeitung
+ angenehme Größe mit glatter, aber dennoch ausreichend griffiger Oberfläche
+ “Aktionsbasierte Steuerung” mit Hilfe von Aktivitäten/Makros
+ Komplettes Tasten-Layout ist Hintergrund-beleuchtet
+ Individuelles Umbelegen einzelner Tasten mit Hilfe der “Taste reparieren” Funktion
+ Individuell einstellbare Signaldauer (hilfreich bei Geräten, bei denen ein langer Tastendruck nötig ist)

 

Negativ:

- Automatisches Einfügen von Sender-Logos über Internet funktioniert nicht (mehr) – die dafür notwendigen Server sind aktuell offline –> manuelles Einfügen funktioniert auch, erfordert aber etwas Arbeit
- Touchscreen nicht kapazitiv, sondern resistiv – kein klarer Nachteil, sondern eher eine Frage des Geschmacks und der Gewöhnung
- Abstände zwischen einzelnen Hardware-Buttons mitunter etwas klein.

 

Philips Prestigo SRT 8215 – 15-in-1 Universalfernbedienung – Bilder-Galerie:


 

Die wichtigsten Produktmerkmale auf einen Blick:

Highlights

  • Farbdisplay mit Touchscreen für einfache Navigation
  • Beleuchtete Tasten zur Steuerung Ihrer Geräte im Dunkeln
  • Aktionen zur Steuerung mehrerer Geräte mit nur einem Tastendruck
  • Einfache Einrichtung am Computer in wenigen, einfachen Schritten für Windows oder Mac
  • Lieferumfang: Batterien, USB-Kabel

 
Unterstützte Geräte: TV, Videorecorder, DVD, SAT, KABEL, CD/MD, RECEIVER, AMP, Home Entertainment, PC, Band, Video, Digital Media Receiver, DVB-T/S, DVD-Recorder, DVDR-HDD Combi, DVD-VCR Combi, Spielekonsole, Home Entertainment System, Projektor (IR), Tuner, TV-DVD Combi, TV-VCR Combi, TV-VCR-DVD Combi, VCD, Laser-Disk, Audiosystem, Blu-Ray-Player, HD-DVD-Player, Festplatten-Recorder, MiniDisc, MP3-Player-Dock
Sprachen: Englisch, Niederländisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Norwegisch, Schwedisch
Displaytyp: LCD
Anzahl bedienbarer Geräte: 15
Anzahl programmierbarer Aktivitäten: 15
Hintergrundbeleuchtung : ja
Online-Aktualisierungen: erhältlich; verfügbar
Warnanzeige bei geringem Ladestand: ja
Anzahl programmierbarer Kanalsymbole: 100
Reichweite: 10 Meter
Lernfähige IR-Codes: ja
Bild/Anzeige: Touchpanel
 

Weitere Hersteller-Angaben:

SRT8215 Prestigo Universal-Fernbedienung

Es ist an der Zeit, dass Sie sich von all den unterschiedlichen Fernbedienungen verabschieden! Die Prestigo SRT8215 steuert bis zu 15 Geräte und bietet nur die Tasten, die Sie tatsächlich benötigen, sowie eine leichte Bedienung über einen LCD-Touchscreen. Richten Sie Ihre Prestigo über Ihren Computer ein, und genießen Sie Ihr Home Entertainment.

Steuerung nahezu aller Geräte

Die IR-Code-Datenbank der Prestigo mit über 300.000 Geräten ermöglicht Ihnen die Steuerung nahezu aller momentan erhältlichen Geräte, unabhängig von Modell und Marke. Über die Computer-Einrichtung werden die Codes für Ihre Geräte aus der Datenbank ausgewählt.

Einfacher Zugriff über LCD-Display

Das 5,6 cm (176 x 220 Pixel) LCD-Farbdisplay bietet eine qualitativ hochwertige Auflösung und einfache Lesbarkeit. Auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm werden nur die Tasten angezeigt, die Sie tatsächlich benötigen. Außerdem können Sie damit schnell durch das Menü der Fernbedienung navigieren.

Aktionsbasierte Steuerung

Starten Sie Ihr Home Entertainment mit nur einem Tastendruck, anstatt die einzelnen Geräte in zahlreichen Schritten separat zu steuern. Wählen Sie einfach eine Aktivität wie z. B. “Film ansehen”, und die Prestigo schaltet automatisch die verschiedenen benötigten Geräte ein (z. B. Fernsehgerät, DVD-Player und Home Entertainment-System).

Zukunftssicher

Die Philips Configo-Software informiert Sie automatisch über Online-Aktualisierungen für Ihre Prestigo. Diese Software lädt die Aktualisierungen herunter und installiert sie.

Einfache Einrichtung am Computer

Schließen Sie Ihre Prestigo-Fernbedienung über USB an Ihren PC oder Mac an, und richten Sie sie ganz einfach in Ihrer Sprache ein. Sie können jede Funktion in wenigen, einfachen Schritten individuell anpassen.

Beleuchtete Tasten

Dank des beleuchteten Tastenfelds können Sie all Ihre Geräte auch im Dunkeln bedienen.

Direkter Zugriff auf Lieblingssender

Sie können Sendersymbole für die wichtigsten Fernseh- und Radiosender Ihres Landes auf Ihrer Fernbedienung einrichten. Haben Sie diese einmal eingerichtet, können Sie ganz einfach von Sender zu Sender wechseln, ohne dafür die Zifferntasten Ihrer Fernbedienung drücken zu müssen. Über die Philips Configo-Software steht Ihnen eine Bibliothek mit über 10.000 Sendersymbolen zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>