Heute begutachten wir mit dem Magnat Monitor Supreme Center 250 einen preisgünstigen (in der Regel kostet er ca. 50-60 EUR) 2-Wege Center-Lautsprecher, der wie geschaffen scheint für kleine Aufrüstungs-Zwecke im Heimkino-Einsteigerbereich. Ob er letztendlich wirklich so geeignet ist für diesen Aspekt, und ob er auch ungeachtet dessen zu überzeugen weiß, das erfahren Sie im Folgenden in unserem ausführlichen Review.

Der Magnat Monitor Supreme Center 250

Der Magnat Monitor Supreme Center 250 ist ein preisgünstiger Center, der trotz vergleichsweise niedrigem Preis durchaus zu überzeugen weiß.

Ersteindruck:
Gute Verarbeitung, ansprechende Optik

Was einem beim Kauf / bei Lieferung zunächst einmal auffällt, sind die durchaus wuchtigen Maße des Magnat Centers (42cm x 15cm x 19,5cm), welche sich sogleich durch die recht ausladende Verpackung bemerkbar machen. Hat man den Center aus dem Karton befreit, zeigt sich sodann die durchaus hochwertige Verarbeitung des (im Falle unseres Test-Exemplars) ganz in schwarz gehaltenen, und mit einer Holz-Maserung versehenen, Centers. Der Magnat Monitor Supreme Center 250 steht im Auslieferzustand auf 4 gummierten Standfüßen, welche sich (wenn man ihn auf einem Lautsprecher-Ständer oder an der Wand anbringen möchte) aber erfreulicherweise sehr einfach und ohne großen Widerstand herausdrehen lassen. Ebenfalls schnell und einfach entfernen kann man die Front-Abdeckung, was unserer Meinung nach allerdings nicht unbedingt zu empfehlen ist, da die darunter befindliche Plastik-Optik in visueller Hinsicht nicht gerade vor Wertigkeit schreit. Aber das ist natürlich Geschmackssache und bleibt jedem selbst überlassen.

Mittig an der Rückseite befinden sich die (vergoldeten und einen maximalen Lautsprecher-Kabelquerschnitt von circa 4 Quadratmillimeter zulassenden) Klemm-Anschlüsse für die Lautsprecher-Kabel, welche schönerweise übrigens auch das Anschliessen von Bananensteckern erlauben. Die Klemm-Anschlüsse wirken ausreichend robust, lassen sich leicht schrauben und sollten somit (sofern notwendig) etliche (De)Installationen im Laufe Ihres Daseins verkraften können.

Wie bereits eingangs erwähnt macht der von den Maßen recht wuchtige Magnat Center optisch durchaus etwas her. Der durchweg in schwarz gehaltene Center reiht sich dabei perfekt ein in (normalerweise ja ebenfalls von der Farbe schwarz dominierte Heimkinos) ohne dabei optisch oder haptisch nach unten abzufallen. Bei unserem Test-Exemplar konnten wir auf jeden Fall keinerlei Verarbeitungs-Spuren ausmachen, die Klemm-Anschlüsse machen einen wertigen Eindruck und die schwarz-gefärbte Holz-Maserung weiß optisch ebenfalls zu gefallen.
 

Gutes Klangbild, Leistung etwas schwach

Nun aber weg von der Optik und hin zu den inneren, respektive auditiven Werten des Magnat Monitor Supreme Center 250. Bei unserem ersten Hörtest in Kombination mit einem Mittelklasse-Heimkino mussten wir zunächst leider feststellen, daß der Magnat im Vergleich mit den restlichen Lautsprechern in Punkto Leistung ein wenig nach unten abfiel, was sich allerdings mit ein wenig Nachkorrigieren mit Hilfe des AV-Receivers beheben liess und er in der Folge dann klanglich durchaus zu überzeugen wusste. Der Magnat-Center liefert einen guten, frischen Klang ohne jegliche Verzerrungen (auch bei sehr hoher Lautstärke im Bereich von 100dB oder mehr) und kann mit einem umfangreichen Klangbild (kräftige Tiefen, klare Höhen) punkten. Der Klang könnte sich vielleicht (gemessen an hochwertigeren, teureren Centern) etwas freier entfalten, wirkt aber auf jeden Fall trotzdem sehr räumlich. Lediglich im Bereich der Mitten hatten wir den Eindruck, daß der Klang ein wenig hell ausfällt. Wer also einen insgesamt etwas helleren, frischen Klang bevorzugt, der wird mit dem Magnat Center absolut gut bedient. Wer hier ein anderes Klangbild favorisiert, der sollte vor dem Kauf möglicherweise erst einmal probehören.

Der Magnat Monitor Supreme Center 250

Der Magnat Center ist geradezu prädestiniert für kleinere Upgrades in Einsteiger-Heimkinos.


Worauf wir an dieser Stelle auf jeden Fall noch eingehen möchten, ist aber explizit die Eignung des Magnat-Centers beim Zusammenspiel mit einem Heimkino der Einsteiger-Klasse, denn dies war ja auch unsere Prämisse, mit der wir an den Test herangegangen sind. Dazu haben wir den Center angeschlossen an ein Komplett-Set im unteren Preis-Segment (also im Bereich 300-400 EUR inklusive AV-Receiver) und hier können wir durchweg Gutes berichten. Hier fügt sich der Magnat Center auch ohne Nachjustieren von Seiten des AV-Receivers nahezu perfekt ein in das Gesamt-Klangbild, beziehungsweise gibt er ihm sogar durchaus einen gewissen Extra-Kick verglichen mit dem Standard-Center des Systems.

Mit anderen Worten:
Der (unserer Meinung nach, von der Papierform her) ideale Verwendungszweck des Magnat Monitor Supreme Center 250 bestätigt sich im Test absolut. Hat man ein Heimkino im Einsteiger-Bereich und möchte dieses im Laufe der Zeit (zum Beispiel mit Hilfe eines neuen Centers) ein wenig aufbohren, dann macht man mit dem Magnat-Center auf jeden Fall einen guten Fang. Wer ein Heimkino im mittleren Preissegment sein eigen nennt, oder sogar eines der Oberklasse, der sollte sich (nicht zuletzt in Anbetracht des Preises) ohnehin anderweitig umsehen, wer aber seinem Einsteiger-Heimkino ein kleines Upgrade bescheren möchte, dem kann man den Magnat Monitor Supreme Center 250 ruhigen Gewissens empfehlen.
 
Der Magnat Monitor Supreme Center 250 ist in der Regel für um die 60 EUR im Handel erhältlich (neben schwarz gibt es ihn außerdem in der Farb-Variante “mocca”) zum Beispiel bei Amazon.de
 

Magnat Monitor Supreme Center 250 Bildergalerie:


 

Fazit:

Der Magnat Monitor Supreme Center 250 bietet ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis. Verarbeitung, Leistung und Klang wissen, gemessen am Preis, vollauf zu überzeugen und machen den Center zu einem generell absolut empfehlenswerten Center-Lautsprecher, insbesondere aber zu einem idealen Aufrüst- / Upgrade-Objekt für Heimkinos der Einsteiger-Klasse!

 

Positiv:

+ Gute Verarbeitung
+ Guter, frischer Klang ohne jegliche Verzerrungen
+ Umfangreiches Klangbild (kräftige Tiefen, klare Höhen)
+ Ansprechende Optik
+ Ideal zum Aufrüsten eines Komplett-Sets der Einsteigerklasse

 

Negativ:

- Mitten etwas zu hell
- Leistung etwas schwachbrüstig, für seine Preisklasse aber absolut in Ordnung
- Schlechte (keine?) magnetische Abschirmung (Mindestabstand zu Röhren-TVs beachten!)

 
 

Artikel hinzugefügt am 6.11.2012

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>